Über uns

Svenja Lippert – Violine
David Arbeiter – Klarinette
Niels Rathje – Gitarre

Das 2017 gegründete Trio Nidaš widmet sich der Interpretation vielfältigster Stilrichtungen.
Die Besetzung Violine, Klarinette und Gitarre ist einzigartig und die Arrangements sind handgemacht.
Die drei Musiker, die sich während ihres Studiums an der Musikhochschule Lübeck kennenlernten, spielen Kompositionen von Klassik über Klezmer bis hin zu Tango und Gypsy Swing. Neben dem stilistischen Reichtum eröffnet die außergewöhnliche Instrumentierung eine Klangwelt von melancholischer Intimität und orchestral anmutender Fülle.

Erleben Sie die impulsive Kraft des Tangos neben der berührenden Schlichtheit und reinen Schönheit der Klassik sowie die mitreißende und überschwängliche Ausdruckskraft des Klezmer.
Ob espressiv oder sensibel und fein, ob Beethoven oder Piazzolla: Das Trio Nidaš versucht einen großen Bogen zu spannen zwischen den Kontinenten und Jahrhunderten.

Bisher begeisterte das Trio Besucher unterschiedlicher Veranstaltungen und Konzertreihen in Lübeck, Bad Oldesloe, Ratzeburg, Neustadt, Scharbeutz und Hamburg.

Seit 2018 wird das Trio Nidaš von der Musik-Initiative MusikERkennen gefördert.

 

Kurzbiographien

Svenja Lippert

Svenja Lippert wurde im Mai 1989 in Berlin geboren und begann im Alter von acht Jahren
mit dem Geigenspiel bei Anna Koch in Hamburg.
Während ihrer Schulzeit wurde sie mehrfach Preisträgerin im Landes- und
Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ und gewann einen 1. Preis beim „Wettbewerb des
Landesverbandes der Tonkünstler“.

Mit 17 Jahren wurde sie Jungstudentin an der Musikhochschule Lübeck in der Klasse von
Prof. Maria Egelhof und wechselte während ihres Studiums zu Prof. Daniel Sepec, dem
Konzertmeister der „Deutschen Kammerphilharmonie Bremen“, wo sie zur Zeit ihr
Masterstudium absolviert.
Meisterkurse u.a. bei Prof. Thomas Brandis, Prof. Igor Ozim und Prof. Christian Sikorski
erweiterten ihre musikalische Ausbildung.

Derzeit ist Svenja Lippert Orchesterakademistin der Norddeutschen Philharmonie Rostock,
Mitglied im ensemble reflektor, Geigerin im Orchester der Eutiner Festspiele, Aushilfe bei
den Lüneburger Symphonikern und ist Gründungsmitglied der Kammerphilharmonie
Lübeck.

Seit ihrer ersten Begegnung mit Straßenmusikern, wurde es zu ihrem Traum, irgendwann
selber in kleinen Ensembles Musik zu spielen und somit Menschen unmittelbar auf
emotionaler Ebene zu erreichen und ihnen einen besonderen Moment im Leben zu
schenken.

 

David Arbeiter

Der Klarinettist David Arbeiter wurde 1987 in Neuwied am Rhein geboren. Er besuchte das Landesmusikgymnasium Rheinland-Pfalz in Montabaur und erhielt dort seinen ersten Instrumentalunterricht im Alter von 10 Jahren bei Iris Egermann. Während seiner Schulzeit spielte er bereits in diversen Jugendorchestern und -ensembles deutschlandweit. 2005 errang er den 1. Bundespreis bei „Jugend Musiziert“. Nach seinem Abitur studierte er an der Musikhochschule Lübeck in der Klarinettenklasse von Prof. Sabine Meyer und Prof. Reiner Wehle.

Professionelle Orchestererfahrung konnte er im Philharmonischen Orchester Kiel, dem Festspielorchester Eutin, dem German Pops Orchestra sowie, als langjähriges Mitglied, der Philharmonie der Nationen, unter Leitung von Justus Frantz, sammeln und ist außerdem Gründungsmitglied der Kammerphilharmonie Lübeck.

Von Beginn an spielte er dabei mit großer Freude sämtliche Musikstile. Zeitgenössische, klassische Musik, ebenso wie Klezmer, Salonmusik und Crossover.
Zur Zeit lebt er als freischaffender Klarinettist und Klarinettenpädagoge in Lübeck.

 

Niels Rathje

wurde 1988 in Ratzeburg als Kind einer Musikerfamilie geboren und erhielt mit 8 Jahren den ersten Gitarrenunterricht an der Kreismusikschule Ratzeburg. Im Alter von 13 fing er außerdem damit an, Saxophon zu spielen und bekam dadurch erste Erfahrungen mit der Klangwelt des Jazz.

Ab 2008 bekam Niels Rathje – zunächst privat, dann an der Musikhochschule Lübeck – Gitarrenunterricht bei Prof. Albert Aigner und machte schließlich 2014 erfolgreich seinen Abschluss mit dem Hauptfach „Klassische Gitarre“ sowie den Schwerpunkten „Instrumentalpädagogik“ und „Elementare Musikpädagogik“. Nach dem Studium sammelte er außerdem Erfahrungen bei dem renommierten Jazzgitarristen Patrick Farrant, welcher sein Gitarrenspiel maßgeblich beeinflusste.

Seit seinem Abschluss arbeitet Niels Rathje in Lübeck und Umgebung als Musikpädagoge und freischaffender Musiker. Neben dem Konzertieren auf der Gitarre tritt er auch in verschieden Besetzungen als Saxophonist auf.